Patient

Rustam

Rustam wurde bei dem Terroranschlag auf die Schule in Beslan in Tschetschenien  2004 verletzt. Ein brennendes Dach stürzte auf ihn.

Er wurde zunächst in Rastov am Don und in Israel behandelt und kommt über die Deutsch-Kaukasische Gesellschaft mit seiner Mutter zu uns.

Bei seiner Ankunft in Berlin 2005 bietet sich folgendes Bild:

Flächige hypertrophe Narben rechter Oberarm, Schulter. Endgradig eingeschränkte Elevation des rechten Arms durch Narbenzug. Flächige nicht hypertrophe Narben Rücken rechts mit Dyspigmentierungen. Flächige hypertrophe Narben rechtes Knie lateral. Endgradig eingeschränkte Streckung des rechten Knies durch Narbenzug. Flächige Narbe rechtes Sprunggelenk.

Wir haben ihn zwei Mal operiert und haben die korrigierbaren Narben deutlich vermindert.

 

Mit seiner Mutter

 

Zurück zur Übersicht