Patient

Parween

Parween kommt im August 2005 aus Bagdad zu uns. Sie wird von ihrem Bruder begleitet, der seit Jahrzehnten in Deutschland lebt und Triebwerksingenieur bei Rolls Royce ist.

Sie wurde 1994 von den Schergen Saddam Husseins inhaftiert und an ihren gefesselten Händen aufgehängt. Seitdem leidet sie an heftigen Beschwerden der rechten Hand.

Sie wird zwei Mal von uns operiert. Der Hauptnerv der Hand, der N. medianus, ist   deutlich von innen und außen narbig eingeengt. Die Narben werden unter dem Mikroskop entfernt und die Integrität des Nerven rekonstruiert.

Die Beschwerden sind beseitigt.

Zurück zur Übersicht