Patient

Nawid

Nawid wude 1993 in Kabul, Afghanistan geboren. Er lebt dort mit seinen Eltern und vier Geschwistern. Im Jahre 2003 kommt er nach Deutschland und kurze Zeit später über das Friedensdorf Oberhausen zu placet.

Er leidet unter schweren Verbrennungsfolgen von ca. 20% seiner Körperoberfläche. Im Iran war er zwei Jahre zuvor am Auge operiert worden. placet führt bei ihm zwischen Oktober 2003 und Februar 2004 neun Operationen durch.

Dabei können die Halskontur und die Reklinationsfähigkeit des Kopfes wiederhergestellt werden. Die Narbenprominenz an Brust, Schultern und Armen wird wesentlich gemindert. Nach Beseitigung des Narbenzugs an der rechten Wange lässt sich das Augenlid vollständig schliessen.

Im Laufe seines Aufenthalts bei uns bekommt er prominenten Besuch: Der afghanische Botschafter kommt an sein Krankenbett.

Beim Abflug in seine Heimat im Februar 2004 ist Nawid fröhlich, lacht und scherzt. Er spricht inzwischen hervorragend deutsch.

 

So kam er …

 

So auch …

 

Nach unseren Eingriffen:

Er ist die Nummer 1!

 

Alles ist gut!

 

Besuch des afghanischen Botschafters.

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht