Patient

Mohammad

Der kleine fünfjährige Mohammad kommt aus der Provinz Ghazni, d.h. dem vom Taliban besetzten Gebiet Afghanistans. Das Friedensdorf International bringt ihn nach Deutschland und im Juni 2016 zu uns.

Seine beiden Füße sind aufgrund einer Verbrennung stark vernarbt und in eine Fehlstellung gezogen, sodass er kaum laufen kann.

Wir behandeln ihn. Er braucht sieben Operationen, orthopädische Maßschuhe und Krankengymnastik.
Bei den Operationen verwenden wir zum Ersatz der Lederhaut Haifisch-Kollagen.

Im Januar 2017 kehrt er, gut zu Fuß, in seine Heimat zurück.

 

So kam er: Alle Zehen und der rechte Fuß insgesamt sind hochgezogen. So kann man kaum laufen …

Nach den Eingriffen: Alles ist da, wo es hingehört

 

Im Klinikum Westend mit Schwester Winnie

 

Zurück zur Übersicht